Linz-Steg gewinnt Europacup-Fight

ASKÖ Linz-Steg setzt sich am Donnerstagabend im Hinspiel des 1/16-Finals des CEV Challenge Cup gegen das slowenische Team SIP Sempeter mit 3:1 (25:21,25:22,18:25,25:16) durch. In Linz wird am 18. Dezember aufgeschlagen.


IMG_1923.JPG-ASKÖ LINZ Steg

Trainer Schwab: „Mannschaft hat zum richtigen Zeitpunkt abgeklärt agiert“
In perfektes Europacup-Comeback gibt Linz-Steg am Donnerstagabend in Sempeter (SLO). Die Linzerinnen gewinnen nach hartem Kampf mit 3:1 und benötigen im Rückspiel am 18. Dezember „nur“ noch zwei Satzgewinne zum Aufstieg ins 1/8-Finale.
In den ersten beiden Sätzen gelingt es dem Tabellenführer der heimischen Liga sich im Finish jeweils entscheidend abzusetzen und mit 2:0 in Führung zu gehen. Im dritten Durchgang liegen die Linzerinnen bereits mit 1:10 zurück, ehe durch mehrere Mini-Breaks nochmal Hoffnung auf die Wende aufkommt. Am Ende bleiben in diesem Satz jedoch zu viele Chancen umgenützt, um eine echte Chance auf den 3:0-Sieg zu haben.
Umso besser agiert Linz-Steg im vierten Satz. Von Beginn an gelingt nun wieder wesentlich mehr und die Gegnerinnen verzweifeln zusehends. Dadurch erklärt sich auch der klare Satzgewinn zum 25:16. 
Linz-Steg tritt damit mit einem 3:1-Sieg die Heimreise an und hat am 18. Dezember die Möglichkeit mit zwei Satzgewinnen ins 1/8-Finale aufzusteigen. Trainer Roland Schwab hat seine Mannschaft als abgebrüht erlebt: „Im ersten und zweiten Satz waren wir im Finish zum richtigen Zeitpunkt sehr abgeklärt und haben unsere Chancen sehr gut genützt. Schlüssel zum Erfolg war in diesen Phasen definitiv der gute Servicedruck. Die Sloweninnen sind dann immer geschwommen und haben einige Fehler begangen. Uns ist es im dritten Durchgang allerdings ähnlich ergangen. Da waren wir einige Zeit ziemlich ratlos und haben uns erst nach einem Satz wieder richtig gefunden.“
Für das Rückspiel hofft Trainer Schwab auf einen Hexenkessel im Georg von Peuerbach-Gymnasium: „Die Sache ist noch lange nicht gegessen. Im Rückspiel dürfen wir uns keine Schwächen erlauben. Man hat heute gesehen, dass die Sloweninnen dann sofort da sind und eiskalt sind."

1/16-Finale im CEV Challenge Cup, Hinspiel
SIP Sempeter (SLO) - ASKÖ Linz-Steg 1:3 (21:25,22:25,25:18,16:25)
Lott 23, Maros 16, Alexander 11

Rückspiel am 18.12.19 (19.00) in Linz