Linz-Steg greift nochmals an

Trotz der ernüchternden 0:3-Niederlage im ersten Halbfinale in Klagenfurt, rechnet sich Linz-Steg am Mittwochabend (19.00 Uhr) im Rückspiel Chancen auf den ersten Saisonsieg gegen die Kärntnerinnen aus. Dafür notwendig ist allerdings eine Leistungssteigerung, insbesondere am Angriff und am Service. Das Match kann nur aufgrund einer einmaligen ÖVV-Ausnahmegenehmigung im Georg von Peuerbach-Gymnasium ausgetragen werden.


©_PHOTO_PLOHE_1180_12 BELOW Maris USA.jpg-ASKÖ LINZ Steg

Trainer Schwab: „Analyse ist klar“
Zwei Tage nach der 0:3-Niederlage im ersten Halbfinale in Klagenfurt stand für die Linzerinnen am Montag die gemeinsame Videoanalyse des Matches am Programm. Was bleibt, ist ein Eindruck, der sich mit jenem direkt nach dem Spiel deckt: „Die Analyse ist klar. Als Team haben wir viele kleine Dinge nicht gut gemacht und viele Chancen nicht genützt. Hauptpunkt ist aber sicher, dass wir weder am Service noch am Angriff die für ein Halbfinale notwendige Aggressivität an den Tag gelegt haben. Ich denke das Video hat das allen Spielerinnen vor Augen geführt. Wir haben es selbst in der Hand es am Mittwoch besser zu machen und Klagenfurt erstmals in dieser Saison zu besiegen“, meint Trainer Roland Schwab.
Das Halbfinal-Rückspiel kann entgegen ursprünglichen Aussagen nun doch im Georg von Peuerbach-Gymnasium stattfinden. Nachdem die zugelassenen Hallen (9m) in Linz (TipsArena), Enns und Steyr allesamt belegt sind, hat Linz-Steg für das Halbfinal-Heimspiel beim ÖVV-Vorstand um eine Ausnahmegenehmigung angesucht. Dieser hat dem Ansuchen für das Halbfinale zugestimmt, nachdem das Land OÖ den politischen Willen zur Errichtung einer Ballsporthalle bekundet hat. „Wir haben alles versucht, um dem Regulativ entsprechend in eine höhere Halle auszuweichen. Das Ansuchen war nun die letzte Alternative und ist zum Glück positiv beantwortet worden. Mit einem weiteren Entgegenkommen des ÖVV ist nun verständlicherweise aber sicher nicht mehr zu rechnen“, erklärt Manager Andreas Andretsch, der in den Wochen seit dem Halbfinaleinzug mehr mit dem Hallenthema als mit den sportlichen Belangen beschäftigt war.

AVL Women Playoff-Halbfinale (Best-of-three)
Spiel 2
Mittwoch, 14.3.2018
ASKÖ Linz-Steg – SG Kelag Klagenfurt
19.00 Uhr | Georg von Peuerbach-Gymnasium

Spiel 1
SG Kelag Klagenfurt - ASKÖ Linz-Steg 3:0 (25:18,25:20,25:23)
Duvnjak 10, Sadler, Maass je 8

Falls notwendig:
Spiel 3
25.3.2018
SG Kelag Klagenfurt - ASKÖ Linz-Steg
17.00 Uhr