Linz-Steg gewinnt 1. Viertelfinale in Perg

Es war ein hartes Stück Arbeit – Linz-Steg gewinnt in Perg das 1. Viertelfinale der Playoff mit 3:1 (25:16,21:25,25:22,25:19) und stellt in der Serie Best-of-three auf 1:0. Nun haben die Linzerinnen zwei Matchbälle auf den Halbfinaleinzug. Den ersten am Samstagabend (18.30 Uhr) im Georg von Peuerbach-Gymnasium. Die Linz-Rückkehrerin Nikolina Maros feiert damit einen Einstand nach Maß und verhilft zum Sieg.


©_PHOTO_PLOHE_1195_12 BELOW Maris USA 5 MAASS Sophie.jpg-ASKÖ LINZ Steg

Trainer Schwab: „Ein wichtiger Schritt für uns“
Linz-Steg erwischt im ersten Viertelfinale einen Traumstart und lässt den Gastgeberinnen im Eröffnungssatz keine Chance. Nach 22 Minuten steht es 1:0 (25:16). Im zweiten Durchgang findet Perg ins Match und geht rasch in Führung. Zur Satzmitte kommt Rückkehrerin Nikolina Maros erstmals ins Match und trägt dazu bei, dass Linz-Steg wieder gefährlich nahe an die Pergerinnen herankommt. Für eine 2:0-Führung reicht es am Ende knapp nicht. Perg gleicht aus (25:21).
Im dritten Satz sind es wieder die Linzerinnen, die das Kommando übernehmen und mit 14:10 in Führung gehen. Dann folgt eine starke Phase der Pergerinnen und plötzlich führen sie mit 16:14. Das lässt Linz-Steg allerdings nicht auf sich sitzen und findet zurück. Im Finish wird es nochmals spannend, Linz-Steg setzt sich dennoch mit 25:22 durch.
Danach präsentieren sich die Linzerinnen wild entschlossen und nehmen den Schwung des zweiten Satzgewinns optimal in den vierten Durchgang mit. Obwohl Perg nichts unversucht lässt, gelingt es Linz-Steg sich entscheidend abzusetzen und das Match mit 3:1 für sich zu entscheiden.
Trainer Roland Schwab resümiert kühl: „Das war heute ein wichtiger Schritt für uns. Wir sind im dritten und vierten Durchgang cool geblieben und haben den Sack zugemacht. Das war der Unterschied zum Match vor drei Wochen. Außerdem hat man gesehen, dass uns eine zusätzliche Option (Niki Maros, Anm.) enorm weiterhelfen kann und wir dadurch besser auf Probleme reagieren können. Dieses Ass im Ärmel kann noch sehr wichtig werden!“
Bereits am Samstagabend wird die Serie in Linz fortgesetzt und soviel steht fest, auch in Linz entschieden. Linz-Steg empfängt Perg am Samstag um 18.30 Uhr im Georg von Peuerbach-Gymnasium und hat den ersten Matchball auf den Halbfinaleinzug. Ein mögliches Entscheidungsspiel würde einen Tag später ebenfalls in Linz in Szene gehen.

AVL Women Playoff-Viertelfinale (Best-of-three)

Spiel 1
SG Prinz Brunnenbau Volleys Perg - ASKÖ Linz-Steg 1:3 (16:25,25:21,22:25,19:25)
Sadler 17, Below 15, Maros 10

Spiel 2, 17.2.2018
ASKÖ Linz-Steg - SG Prinz Brunnenbau Volleys Perg
18.30 Uhr | Georg von Peuerbach-Gymnasium

Falls notwendig:

Spiel 3, 18.2.2018
ASKÖ Linz-Steg - SG Prinz Brunnenbau Volleys Perg
17.00 Uhr | Georg von Peuerbach-Gymnasium