Neuerliche 2:3-Niederlage für Steg

Nach dem Volleyball-Marathon am Freitagabend, geht auch das Sonntagsspiel gegen SG Kelag Klagenfurt in die Overtime. Mit 2:3 (24:26,25:23,26:28,25:23,13:15) müssen sich die Linzerinnen zum bereits vierten Mal im Jänner hauchdünn geschlagen geben.


©_PHOTO_PLOHE_3924_4 DUVNJAK Andrea 18 REINER Veronika.jpg-ASKÖ LINZ Steg

Trainer Schwab: "Match war ein Spiegelbild unsere aktuellen Leistungen"
Viele Hochs und Tiefs erleben derzeit die Volleyballerinnen von Linz-Steg. Nachdem sich die Linzerinnen im Jänner bereits vor dem Sonntagsmatch gegen Klagenfurt dreimal mit 2:3 geschhlagen geben mussten, folgt nun sogar die vierte 2:3-Niederlage. 
Zum Spiel:
Zweimal geraten die Linzerinnen gegen SG Kelag Klagenfurt in Rückstand und beweisen ebensooft Comeback-Qualitäten. Im Tie-Break kommt zum fehlenden Glück auch noch Pech. Beim Stand von 14:13 landet das Service der Gäste von der Netzkante unerreichbar auf Linzer Seite. Die Kärntnerinnen gewinnen nach 140 Minuten Spielzeit mit 3:2 (26:24,23:25,28:26,23:25,15:13).
Trainer Roland Schwab kann der Niederlage nur eine positive Sache abgewinnen: "Endlich ist der Jänner vorbei! Mehr knappen Niederlagen kann man innerhalb so kurzer Zeit wohl kaum kassieren. Im Februar stehen noch zwei Matches im Grunddurchgang und die Playoffs an. Da wollen wir das Glück wieder auf unsere Seite bringen!"
Zum Spiel meint der Trainer: "Im ersten Durchgang sind wir schlecht gestartet und haben etwas Zeit gebraucht, um richtig auf Touren zu kommen. Im Finish hätte es fast noch gereicht. Im zweiten Satz ist es sofort besser gelaufen und wir konnten endlich wieder einen knappen Satz gewinnen. Dafür haben wir im dritten Durchgang gleich wieder viele Chancen liegengelassen und damit auch eine vorzeitige Entscheidung in diesem Satz bzw. die 2:1-Führung vergeben.
Wir haben natürlich weitergekämpft und so schließlich auch den Tie-Break erzwungen. Der war wieder ein Auf und Ab: 1:5 hinten, 8:7 vorne. 13:14 und das Service über die Netzkante entscheidet das Match!"

AVL Women, 16. Runde
ASKÖ Linz-Steg - SG Kelag Klagenfurt 2:3 (24:26,25:23,26:28,25:23,13:15)